Tagged: Historische Künstler

Portraits bereits verstorbener Scherenschnittkünstler.

Fritz Griebel: Zeichen der Christenheit

Auf FritzGriebel.de ist vor wenigen Tagen ein neuer Text zu einer Serie von Schnittbildern des fränkischen Malers und Scherenschnittkünstler Fritz Griebel erschienen. Seine Serie Zeichen der Christenheit wurde 1959 in Buchform publiziert und enthält 27 Schnitte,...

Ursula Domke-Rudolph: Scherenschnittkünstlerin verstorben

Ursula Domke-Rudolph: Scherenschnittkünstlerin verstorben

Wie die westfälischen Nachrichten gestern berichteten, verstarb die Scherenschnittkünstlerin Ursula Domke-Rudolph am 20. September 2014 im Alter von 89 Jahren in Freckenhorst im Münsterland. Geboren am 31. Januar 1925 in Ostpreußen siedelte die ausgebildete Lehrerin...

Lotte Reiniger: “Die Abenteuer des Prinzen Achmed” (1926)

Der inzwischen legendäre Film “Die Abenteuer des Prinzen Achmed” aus dem Jahr 1926 ist der einzige abendfüllende Animationsfilm der weltbekannten Trickfilmerin und Silhoettistin Lotte Reiniger. Er verarbeitet mehrere Handlungsmotive, die Lotte Reiniger aus Märchengeschichten des Fundus Tausendundeine...

Gertrud Berta Richter

Gertrud („Trude”) Berta Richter, geborene Grafenauer, kam am 9. März 1911 in Judenburg / Steiermark zur Welt und lebt seit 1948 in Salzburg. Sie besuchte die Volksschule in Judenburg, die Mittelschule in Klagenfurt und machte mit 16 Jahren Abitur. Sie besuchte dann die Lehrer­innenbildungsanstalt in Klagenfurt, die Kunst­gewerbeschule in Graz und studierte an der Universität Graz Geschichte und Volkskunde.

Caspar Dilly

Autor(in) Hans Georg Baumeister Geb. 29.10.1767 in Bonn Gest. 10.10.1841 in Bangstede bei Aurich   Zwei Scherenschnitte des Wanderkünstlers “ Silhouetteur Caspar Dilly aus Bonn” aus Deppendorf im Ravensberger Land   “Dieses Bild hing...

Johanna Koerten-Blok

Meisterin des Scherenschnitts im Barock Um 1650 und um 1700 erreichte das Medium Scherenschnitt in Westeuropa einen ersten Höhepunkt. Zeugnis hierfür sind die Werke Johanna Koerten-Bloks (1650-1715). Sie war seit 1691 mit Adrian van...

Eveline von Maydell

„Über eine fast vergessene Kunst und eine ihrer großartigsten Repräsentantinnen“ überschreibt Elinor v. Rosen einen ausführlichen Lebenslauf von Eveline Adelheid v. Maydell, geb. Frank. Er ist veröffentlicht im ‚Jahrbuch des baltischen Deutschtums‘ von 1972...

Günther Schmidt

GRAPHIK-DESIGN ALS KOPF-TRAINING: STANDARDS UND TRADITIONEN EINES UNVERZICHTBAREN MEDIUMS  Günter Schmidt (1945 – 2001) hat in den vergangenen drei Jahrzehnten mit einer Vielzahl eindringlicher Plakate – neben den Logos die klassische “Hohe Schule” aller öffentlich...

Marianne Proff

1938 – 2000 Autor/in Karin Dütz Zu ihren Lebensdaten: 1938 wurde sie in Hagen/ Westf. geboren. 1956 wählte sie als Lehrberuf Schaufenster-Gestalterin, 1959 – 1961 studierte sie an der Werkkunstschule Köln, und an der...

Carl Ernst Hinkefuß

Autor/in Antje Buchwald         Carl Ernst Hinkefuß (1881-1970) – Pionier moderner Werbegrafik Erst in jüngster Zeit findet das Schaffen Carl Ernst Hinkefuß‘ Beachtung. Dies ist umso erstaunlicher, als er mit der...

Augustin Edouart

Die Zeit von 1760 bis 1860 gilt als Glanzzeit der Porträtsilhouette. Einer der berühmtesten und erfolgreichsten Silhouettenschneider war Augustin Edouart (1787-1861). Mit Vorliebe schnitt er seine Porträts “in full length”. Auch sich selber hat...

Wilhelm Repsold

* 19.03.1885 in Hamburg † 02.12.1969 in Diessen Es ist immer wieder faszinierend, dem Lebenswerk eine Künstlers zu begegnen. Der Geist des Verstorbenen tritt dann in seinen direkten Aussagen hervor und will von uns...

Liane Presich-Petuelli

Liane Presich-Petuelli berichtet, dass nach überlieferter Familientradition ihre Urahnen väterlicherseits im 16. Jahrhundert aus Italien einwanderten – drei ledige Brüder, alle Bildhauer, die sich in Innerösterreich niederließen, einheimische Frauen heirateten und bald  angesehene Stellungen...

Hilke Appen-Duis

Mit einer Aktionswand möchte das Erste Deutsche Scherenschnittmuseum in Vreden einzelnen Künstlern einen breiteren Raum zur Präsentation gewähren. Die erste Künstlerin, die auf diese Weise vorgestellt wird, ist die Scherenschnittkünstlerin Hilke Duis, die 2009...

Melchior Grossek

Die Kunst des Scherenschnittes ist sehr alt. Allgemein wird angenommen, dass sie ihren Ursprung in uralten religiösen Gebets- und Beerdigungszeremonien hat und sich wahrscheinlich an die fernöstlichen Schattenfiguren anlehnt. Bei archäologischen Ausgrabungen in Nordwestchina...

Fritz Griebel

*  22.08.1899 in Unfinden/Unterfranken † 29.09.1976 in Heroldsberg Autor(in) Antje Buchwald M.A. aus: Vereinszeitung SAW 33     „Das Schönste aber war, dass man mit Papier und Schere zaubern und phantasieren konnte, wie in...

Luise Neupert

* 14.09.1926 † 31.06.2009 Autor: Jürgen Willersinn aus Vereinszeitung  SAW 03      Wir sehen nun eine Künstlerin vor uns, die ihr Werk unter den in der DDR herrschenden Bedingungen geschaffen hat – nicht zu...