Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Filmabend “Edeltraud Engelhardt” mit Heiko Arendt im Stadtmuseum Tübingen

22. November 2015

Porträt_Edeltraud_EngelhardtIm Rahmen der Ausstellung „Animation und Avantgarde. Lotte Reiniger und der absolute Film“ veranstaltet das Stadtmuseum Tübingen einen Filmabend zu der Scherenschnittkünstlerin Edeltraud Engelhardt, einer Zeitgenossin Lotte Reinigers. Der Frankfurter Fotograf und Filmemacher Heiko Arendt zeigt mehrere ihrer Filme und seine Dokumentation über ihr Leben.

Edeltraud Engelhardt, geboren 1917, fand erst relativ spät zur Trickfilmkunst: 1977 entstand ihr erster Scherenschnittfilm. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1999 schuf sie vier weitere Kurzfilme, allesamt Stummfilme mit unterlegter Musik. Wie bei Lotte Reiniger stammen ihre Themen oft aus Märchen. Beispiele hierfür sind die beiden Filme „Vom Fischer und siner Frau“ (1977) und „Zwerg Nase“ (1985). Eine Reihe von satirischen Anspielungen macht die Filme auch für ein erwachsenes Publikum sehenswert. Edeltraud Engelhardt hat all ihre Filme selbst produziert. Im Jahr 1998 hat Heiko Arendt den Kurz-Dokumentarfilm „Edeltraud Engelhardts Welt der Schatten“ über die Frankfurter Filmemacherin gedreht. (Pressetext)

hardtFilmabend mit Heiko Arendt 
Sonntag, 22. November 2015, 18 Uhr,
Stadtmuseum Tübingen, Kornhausstraße 10
Der Eintritt kostet 5 Euro, ohne Anmeldung.

http://www.tuebingen.de/stadtmuseum

http://www.heikoarendt.de

Details

Datum:
22. November 2015
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Tübingen
Kornhausstraße 10
Tübingen, 72070
+ Google Karte