20 Jahre Deutscher Scherenschnittverein: Öffentliches Kolloquium in Tübingen

Stadtmuseum Tübingen (Foto: Vux, Wiki Commons)

Stadtmuseum Tübingen (Foto: Vux, Wiki Commons)

Der Deutsche Scherenschnittverein feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet vom 23. bis 25.10.2015 im Stadtmuseum in Tübingen ein öffentliches Kolloquium zum Thema Scherenschnitt ein internationales Phänomen statt. Wir freuen uns sehr, namhafte Vertreter von Scherenschnittvereinen aus der Schweiz, den Niederlanden und den USA als Referenten/innen gewonnen zu haben sowie die Direktorin des Museum Kierling, welches den Nachlass der bedeutendsten österreichischen Schnittkünstlerin, Josefine Allmayer, beherbergt. Last but not least freuen wir uns besonders über die Teilnahme von Expertinnen des chinesischen, polnischen und jüdischen Scherenschnitts.

Die Mitgliederversammlung findet am Samstag, dem 24.10.2015, von 10.00 bis 12.00 Uhr im Stadtmuseum in Tübingen statt.

Unser besonderer Dank gilt allen Referenten/innen, Rina Biran und Gunthild Zimmermann, für das Angebot von Workshops, Anna Fabuli, die uns wieder mit ihrem Schattentheater erfreuen und nachdenklich machen wird sowie Helga und Alfred Happ für eine exklusive Mitglieder-Führung durch die Lotte-Reiniger-Abteilung. Lotte Reiniger verbrachte ihren Lebensabend bei der Familie Happ in Dettenhausen.

Eingeladen ist jeder, der sich für den Scherenschnitt interessiert. Um formlose Anmeldung per Kontaktformular wird gebeten. Wir freuen uns sehr, mit Ihnen ein anregendes Wochenende zu verbringen!

Veranstaltungsort des Kolloquiums/Mitgliederversammlung:
Stadtmuseum Tübingen, Kornhausstr. 10, D-72070 Tübingen

 

Programm (auch als PDF)

Freitag, 23. Oktober

17.00h Museumsführung mit Helga und Alfred Happ

18.00h Beginn des Kolloquiums:
Begrüßung Frau Ratzeburg / Frau Dr. Blattner (Stadtmuseum Tübingen)
Begrüßung Antje Buchwald (1. Vors. des Dt. Scherenschnittvereins e.V.)

18.30h Ingrid Jansen: Geschichte und Vielfalt des chinesischen Scherenschnittes

19.30h Susan Throckmorton: Polish Papercutting. Off the Wall

20.30h Pause

21.00h Friederike Chlebecek: Die Scherenschnittsammlungen des Museum Kierling (Wien)
–  Schwerpunkt Josefine Allmayer (1904–1977)

22.00h Ende der Veranstaltung

 

Samstag, 24. Oktober

10.00–12.00h Mitgliederversammlung (1. OG)

10.00–12.00h Stadtführung für Referenten/innen

12.00–14.00h Mittagspause: Die Kelter

14.00h Workshop für Mitglieder mit Rina Biran:
Wir fertigen einen Scherenschnitt in polnischer Technik. Bitte bringen Sie mit: kleine, feine Schere, UHU-Stick, Bleistift, Radiergummi. Teilnehmerzahl: 10, Dauer: 3 Std. (1. OG)

17.00h Abendessen

18.00h Marie-Helene Grabman: The Guild of American Papercutters. Our Members and Their Work

19.00h Joke Verhave: Geschnitten, gedichtet, gekreuzigt

20.00h Rina Biran: Die jüdischen Symbole im Scherenschnitt

21.00h Felicitas Oehler: Der Schweizer Scherenschnitt – ein Querschnitt

22.00h Ende der Veranstaltung

 

Sonntag, 25. Oktober

10.00–11.00h Abschlussdiskussion (1. OG)

14.00–16.00h Die fünf Sinne. Workshop für Kinder und Jugendliche mit Gunthild Zimmermann. Teilnehmerzahl: max.10 (1. OG)

16.00–17.00h Schattentheater mit Anna Fabuli (1. OG)

 

Übernachtungsmöglichkeiten

Hotel Hospiz Tübingen GmbH
Neckarhalde 2
D-72072 Tübingen
Tel. +49 (0) 7071/924 – 0
Fax +49 (0) 7071/924 – 200

Übernachtung/Frühstück im Einzelbettzimmer ab 70,00 €
Übernachtung/Frühstück im Doppelbettzimmer ab 110,00 €
Wichtig: Unter dem Stichwort „Scherenschnittverein“ sind für uns Zimmer reserviert.

Jugendherberge Tübingen
Hermann-Kurz-Str. 4
D-72074 Tübingen
Tel. +49 7071 23002
Fax +49 7071 25061
info@jugendherberge-tuebingen.de

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.