Giuli, Marco de

Marco de Giuligiuli_foto

Autor(in) Christa Weber
SAW 27

giuli_sig

 

 

 

 

 

Geboren in Rom am 19. Juni 1954             
Studium in Biologie, Zertifikate in Englischer und Chinesischer Sprache

2 Jahre Kunststudium bei einem holländischen Maler
Beginn des Scherenschnitts vor 2 Jahren
Schneidet mit einem X-acto-Messer und benutzt 90 bis 120 g schwarzes Canson Papier.
Ausstellung (1 Arbeit) war bei der GAP Biltmore Wanderausstellung Anfang 2005
Arbeitet bei den Wasser- und Elektrizitätswerken von Rom.
Sein größter Erfolg: seine 9 Jahre alte Tochter Flaminia.
Sein Traum: gebt dem Frieden eine Chance!

                                            giuli_01


Valentina´s Schuhe und General Markets:

Sie zeigen, was man oft in den dunklen Ecken unserer sauberen und modernen Städte sehen kann. Bündel mit alten und wertlosen Schuhen oder aufgeschichtete hölzerne Frucht- und Gemüsekisten. Licht und Schatten zeigen die Ikonen unserer Zeit deutlicher, als alte Denkmäler wie das Kolosseum oder der Petersdom.

                                giuli_02

Ich schneide von jedem nur „Eins in seiner Art“: Scherenschnitte nach der gleichen Vorlage mehrmals zu schneiden, ist für mich nicht interessant genug.


                                  giuli_03


Lagoon:

Die Vorlage ist von einem Photo von Yann Arthus-Bertrand: die Grundidee ist wirklich dieselbe. In diesen findet man ein faszinierendes Verhältnis zwischen den Horizontalen und Vertikalen und eine Art Spinnennetzeffekt. Die dünne horizontale Linie des Bootes zieht sofort die Augen an. Hier war es wirklich interessant all die Linien zusammen zu bringen, ohne die vertikale Symmetrie zu brechen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.